FM 2019: Neue Features – Teil III (VAR- und Spielverbesserungen)

Die vermeintlich beste Taktik, die vermeintlich besten Spieler, de vermeintlich besten Transfers für die Zukunft. All das ist eurem Vorstand auf Dauer egal, wenn die Ergebnisse am Spieltag nicht stimmen. Trotz dem ein oder anderen Ziel zum Saisonende arbeitet ihr in quasi wöchentlichen Etappenzielen. Der Spieltag ist immer die wichtigste Hürde.

Der Football Manager bildet die Realität der Fußballwelt so gut es geht nach. Dadurch ist klar, dass zwei Dinge nicht fehlen dürfen. Zwei Technologien, die die Fußball- und Fan-Welt in den vergangenen Jahren gespalten haben wie wahrscheinlich keine andere. Im FM 2019 halten der Videobeweis und die Torlinientechnologie Einzug.

Aber keine Angst! Beide Varianten werden nicht wahllos oder zufällig eingesetzt. Sie kommen nur in den Wettbewerben zum Einsatz, in denen sie auch in der Realität eingesetzt werden. Der Videobeweis, auch VAR (Video Assistant Referee), wird dabei noch mal in zwei verschiedene Varianten getrennt. Bei Variante 1 geht der Schiedsrichter wie auch im TV oft zu sehen ist zu einem Monitor am Spielfeldrand. Hier wird die strittige Szene noch mal analysiert und bewertet. Bei Variante 2 wird der Schiedsrichter nur über ein Headset im Ohr mit dem Videoassistenten in Kontakt stehen.

TorlinientechnologieWie beim VAR gilt, die Torlinientechnologie gibt es nur in Wettbewerben, die sie im echten Leben auch einsetzen. Umgesetzt wird sie im Spiel mit einer Wiederholung in Zeitlupe aus der Vogelperspektive. Hier wird markiert, ob der Ball die Torlinie überquert hat oder nicht. Zusätzlich wird ein Kommentar die Entscheidung dann bestätigen oder eben nicht.

Interaktionen zur Steigerung der Immersion

In der Bundesliga gehören nach dem Spiel mittlerweile Interviews mit Fragen zum VAR und seinen Entscheidungen zur Tagesordnung. Sports Interactive steigert die Immersion noch weiter, da nach den Spieltagen nicht nur Fragen zu Fehlentscheidungen gestellt werden sondern jetzt auch explizit auf den VAR Bezug genommen wird. Zusätzlich werden kontroverse Entscheidungen im Social Feed kommentiert und im Spielbericht erwähnt.

TeamansprachenTeamansprachen sind auch schon lange ein wichtiger Baustein vor und während des Spiels. Im FM 2019 beinhaltet der Screen jetzt noch mehr Informationen als vorher. Jeder Spieler hat im Bereich Teamansprachen jetzt seinen Status in der Mannschaftshierarchie sichtbar. Alle Ansprachen sorgen für direkte Reaktionen. Es kann sogar vorkommen, dass Spieler nach einem Spiel auf dich zukommen, weil sie wegen bestimmte Ansprachen besorgt sind. Überlegt euch vorher also genau, wie ihr mit eurer Mannschaft umgeht.

Wie in vielen Bereichen des FM musst du allerdings auch keine Ansprache führen, wenn du nicht willst. Delegiere sie einfach an deinen Co-Trainer und er spricht entweder mit einzelnen Spielern oder dem ganzen Team. Noch bevor du dich entscheidest wird dein Co-Trainer dir allerdings kontextabhängige Vorschläge machen, was du sagen sollst. Das gab es allerdings schon in älteren Versionen des FM, in der 2019er Version gibt es jedoch noch mehr Vorschläge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.