Football Manager 2020 Header

FM 2020: Neue Features – Teil I (Spielzeit-Pfad)

Spielzeit-Pfad? Das ist auf den ersten Blick ein komisches Wortkonstrukt. Im ersten Moment dachte ich an eine fehlgeschlagene Übersetzung aus dem Englisch, aber auch dort ist vom „Playing Time Pathway“ die Rede. Also: was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Für interessierte und erfahrene Manager war und ist die Spielerentwicklung immer eine der größten Herausforderungen. Gute Spieler einkaufen kann jeder, aber Talente entwickeln? Das schaffen nur talentierte Manager.

Vertragsverhandlung mit Spielzeit-PfadFür den Football Manager 2020 wird die Spielerentwicklung, laut Sports Interactive, daher völlig neu gedacht. Auch jetzt kann man den Spielern immer einen Teamstatus zuweisen. Zur Auswahl stehen z. B. Stammspieler, Rotationsspieler oder Großes Talent. Durch perspektivische Einstellungen kann man jungen Talenten jetzt jedoch einen Weg aufzeigen. Holt ihr einen Spieler als Ergänzungsspieler, wollt ihn jedoch langsam aufbauen? Kein Problem. Bei Vertragsabschluss setzt ihr für die kommende Saison den Teamstatus schon jetzt auf Rotationsspieler. Der Spieler weiß also genau woran er ist.

Vertragsverhandlung mit Spielzeit-PfadSelbstverständlich setzt man diese Option nicht nur für das erste Vertragsjahr. Im Normalfall hat man eine viel längere Spielzeit. Der Spielzeit-Pfad wird also auch für das zweite Vertragsjahr gesetzt werden können. Der Spieler entwickelt sich vom Rotationsspieler zum Stammspieler – sehr gut!

Von Anfang an Wissen nun Spieler und Verein bescheid. Ein Spieler, der im ersten Vertragsjahr als Ergänzungsspieler engagiert wurde wird sich so also nur schwerlich über zu wenig Einsatzzeit beschweren können. Besonders schick: all diese Vertragsparameter gelten für alle Spieler, unabhängig ihrer Herkunft. Es macht also keinen Unterschied ob sie einen Spieler von einem anderen Verein kaufen oder ob er aus der eigenen Jugend kommt.

Vertragsverhandlung für Torhüter mit Spielzeit-PfadFehlt da nicht noch was?

Was durch die bisherigen Option nicht klar wurde und bisher auch nicht eingestellt werden konnte sind extra Optionen für Torhüter. Dem geübten Auge ist das sicherlich nicht entgangen. Allerdings schafft der FM20 auch hier Abhilfe. In der Praxis ist es eine bewährte Methode junge (oder alte) Torhüter je nach Standing im Verein nur noch in Pokalspielen einzusetzen oder ihnen genau dort Spielpraxis zu geben. Mit den neuen Spielzeit-Pfaden können wir Torhütern jetzt auch den Status „Cup Goalkeeper“ zuweisen.

Alles in allem bieten die neuen Funktionen einem Manager nun eine viel genauere Möglichkeit einzelne Spieler bzw. den gesamten Kader zu entwickeln und einen genauen Plan vor Augen zu haben. Mit etwas Organisationstalent entwickelt sich der Kader so von Saison zu Saison weiter. Neuzugänge lassen sich perfekt eingliedern und schlechter Stimmung wird vorgebeugt.

Eine letzte Kleinigkeit wäre da noch. Junge Talente die Spielzeit benötigen werden diese im Verein nicht immer bekommen können. Was macht man also? Man verleiht sie. Auch hier hat man nun die Möglichkeit einen Spielzeit-Pfad mit dem aufnehmenden Verein zu vereinbaren. So lassen sich die optimalen Bedingungen für die Entwicklung ihres Spielers finden.

Bei einem Kader von 18 oder mehr Spielern mit einem oder mehr gesetzten Pfaden ist die Entwicklung natürlich nur schwer im Blick zu behalten. Aus diesem Grund werdet ihr am Ende einer jeden Saison vom Mitarbeiterstab informiert, welchen Status eure Spieler vor der nächsten Saison haben werden. So könnt ihr jederzeit neu bewerten, ob eure gesetzten Ziele und Entwicklungen auch tatsächlich den Anforderungen entsprechen oder ob nachjustiert werden muss.

Vor einiger Zeit wurde der erste Ankündigungstrailer für den FM 20 veröffentlicht. Habt ihr ihn schon gesehen? Wenn nicht könnt ihr ihn euch hier ansehen. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.