Die Malocher aus’m Pott (S01E03)

Die erste Hälfte der Hinrunde ist geschafft und mit den Erfolgen können der Verein und ich mehr als zufrieden sein. Ein wichtiger Schub war ganz klar das gewonnene Revier Derby in Dortmund. Ich hoffe inständig, wir können den Schwung bis zur Winterpause mitnehmen und werden keinen für Schalke typischen Einbruch erleben.

Was bisher geschah: Saison 2017/18: Episode 01, Episode 02

DFB-Pokal – Teil 1

Nachdem wir in der ersten Runde gegen den Regionalligisten aus Lüneburg relativ mühelos, aber nur mit 0:1 schlagen konnten, erwarteten wir nun den Zweitligisten aus Heidenheim. Auf dem Papier war es eine relativ sichere Angelegenheit. Die erste Hälfte der Hinrunde lief besser als erwartet, das Team war positiv gestimmt, die Moral gut. Und diesmal spielten wir auf Schalke. Naldo machte in der 2. Minute per Kopf den Anfang, Burgstaller schlug nur 8 Minuten danach erneut zu. Goretzkas 3:0 in der 51. Minute sorgte dann für den Endstand. DFB-Pokal, 2. RundeWir wechselten ein paar mal durch und brachten das Ergebnis locker über die Ziellinie. Heidenheim blieb von Anfang an chancenlos. Die Auslosung zur dritten Runde verhagelte mir die Stimmung allerdings etwas. Wir hatten zwar erneut das Glück ein Heimspiel zu spielen, allerdings ging es gegen RB Leipzig – uff.

Bundesliga

Nachdem wir in der ersten Hälfte der Hinrunde 7 Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage einstecken mussten war Vorsicht vorprogrammiert und ich ging fest davon aus, dass wir bis zur Winterpause unser Hoch nicht halten können. Im ersten Spiel nach dem Sieg über Heidenheim und dem Einzug in die dritte Runde des DFB-Pokals setze es gleich ein weiteres, berauschendes Spiel. Wir gewannen Zuhause 5:2 gegen Köln. Allerdings, auch hier, fielen wieder mehr als unnötige Gegentore, auf die ich gerne verzichtet hätte. Aber 3 Punkte sind nun mal 3 Punkte. Im nächsten Spiel retteten wir uns nur knapp zu einem 2:2 gegen den Tabellenzweiten aus Wolfsburg. Es folgte ein weiteres Unentschieden gegen die Eintracht aus Frankfurt. Ärgerlich weil unnötig, glücklich weil die Eintracht eigentlich das ganze Spiel über überlegen war. Das folgende Spiel in Berlin leitete dann den von mir befürchteten Abwärtstrend ein. 3 Niederlagen in Folge, zwei davon sehr klar mit je 3 Toren Unterschied. Die Hertha führte bis kurz vor Schluss sogar mit 4:0. Hoffenheim setzte uns Zuhause auch von Anfang an unter Druck, hätte durchaus noch höher gewinnen können.

Das letzte Saisonspiel der Hinrunde brachte uns dann nach Leipzig, gegen die wir nur drei Tage später erneut im Pokal antreten mussten. Ich befürchtete schlimmstes, doch wir schafften es, „nur“ ein Tor zu kassieren. 2-3 gute Chancen auf den Ausgleich täuschen jedoch auch hier nicht darüber hinweg, dass Leipzig hätte höher gewinnen müssen. Das Minimalziel im DFB-Pokal war das Erreichen des Viertelfinales und nach dem Hinspiel in der Bundesliga sah ich, ehrlich gesagt, schwarz. Wir konnten nur hoffen, dass der Heimvorteil uns hier irgendwie helfen würde.

Ergenisse nach der zweiten Hälfte der Hinrunde

Tabelle nach der Hinrunde

Die Tabelle lügt nicht

Alles in allem bin ich mit der Hinrunde aber mehr als zufrieden. Der Vorstand brachte seine Freude auch mehr als deutlich zum Ausdruck. Das gewünschte Ziel, uns erneut für die Europa League zu qualifizieren ist Stand jetzt erreicht und sollte, bei einem ähnlichen Lauf in der Rückrunde sogar übertroffen werden können. Ich mache mir allerdings keine Illusionen darüber, dass die Rückrunde weniger erfreulich wird als die Hinrunde. Jedenfalls werden wir jetzt erstmal auf Platz 3 überwintern und uns akribisch auf die Rückrunde vorbereiten, es gibt so einige Baustellen und Probleme im Kader.

DFB-Pokal – Teil 2

Auf den Screenshots lässt es sich schon erahnen, Schalke steht im Viertelfinale! Minimalziel erreicht und wie! Nach dem Ligaspiel nur drei Tage vorher hatte ich Angst und Bange, dass wir auch Zuhause keine Schnitte sehen, aber das Gegenteil war der Fall. Das bis jetzt bewährte 3-2-3-2 aus der Liga habe ich hier aufgegeben um mit einem 4-2-3-1 mehr Stabilität in der Abwehr zu haben. Die beiden ZMs übernahmen dazu, wie einer der beiden äußeren Mittelfeldspieler, fast nur unterstützende Aufgaben. Wir standen also sehr kompakt und konnten trotzdem schnell kontern. Zur Pause stand es bereits 2:0, zwei schnelle Tore nach der Halbzeit reichten dann. DFB-Pokal, 3. RundeSabitzers Ehrentreffer in der 88. Minute reichte nicht mehr, um uns aus der Bahn zu werfen. Den Vorstand freute das Ergebnis natürlich genau so sehr wie mich.

Im Viertelfinale hatten wir die Losfee erneut auf unserer Seite. Wir spielen wieder Zuhause und es wird mit Sicherheit ein attraktives Spiel. In dieser Saison sehen wir das Revier-Derby gleich drei mal, denn wir treffen auf Borussia Dortmund.

Randnotizen

Transfers

Abdul Rahman Baba stieg pünktlich zum Ende der Hinrunde wieder ins Training ein. Die schlechte Nachricht: Er hat sich erneut einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt voraussichtlich erneut 5-7 Monate aus. In dieser Saison sind Einsätze also quasi ausgeschlossen. Ich denke, ich werde versuchen ihn in der Winterpause zurück zu Chelsea zu schicken.

Kader

Max Meyer hat seinen Vertrag noch nicht verlängert, bat mich jedoch darum ihn gehen zu lassen, sollte Manchester City sich melden. Bei mir gingen bisher keine Anfragen ein. Sollte im Winter etwas in die Richtung passieren denke ich allerdings ernsthaft darüber nach, ihn gehen zu lassen. Spielerisch wäre es natürlich ein Verlust aber jetzt, so lange er noch nicht verlängert hat, könnte ich noch Einnahmen erzielen. Matija Nastasić kam ebenfalls mit dem Wunsch zu wechseln auf mich zu. Ihn würde es auf Grund des starken Kaders nach Tottenham ziehen wollen. Ich konnte ihn allerdings dazu überreden, den Wechselgedanken erstmal bei Seite zu schieben, wenn wir uns für das internationale Geschäft qualifizieren (ich wette, er denkt an die Champions League).

Mein Mittelfeld ist gut besetzt und ich versuche eigentlich, bis auf 1-2 Ausnahmen, regelmäßig zu rotieren. Trotzdem sind Konoplyanka, McKennie, Stambouli und Bental mit ihren Einsatzzeiten unzufrieden und wollen öfter in der 1. Mannschaft spielen. Mal schaue, wie ich das anstellen kann.

Guido Burgstaller sieht sich besser als zur Zeit seines Wechsels und hätte gerne einen verbesserten Vertrag. Von mir aus gerne, allerdings sind Transfer- und Gehaltsbudgets so eng gestrickt, dass ich seine Forderungen (>200k €/Monat) nicht erfüllen kann. Ergo konnte ich meine Versprechen nicht erfüllen und er drang schon auf einen Wechsel. Das sorgte für einige graue Haare, vielleicht muss ich ihn widerwillig gehen lassen, wenn er seine Anforderungen nicht zurück schraubt.

Statistiken aus der Liga

Die Torschützenliste wird aktuell von Timo Werner und Robert Lewandowski angeführt – beide erzielen in der Hinrunde 13 Treffer. Erfreulich ist, dass unser Neuzugang Cedric Teuchert einen hervorragenden Job macht und bereits 9 Tore erzielt hat. Er teilt sich Platz 3 der Torschützenliste mit dem Augsburger Finnbogason. Der Top Scorer der Liga ist ein Königsblauer, Daniel Caliguri bereitete 10 Tore vor.

Deutsche Teams in der Champions League

Die Gruppenphase der Champions League ist vorbei. Die Bayern beenden die Gruppenphase auf Platz 2 hinter Manchester United, allerdings vor den roten Bullen aus Salzburg und Dynamo Kiev. RB Leipzig zeigte ebenfalls gute Leistungen und übersteht die Gruppenphase, wie Bayern, auf Platz 2. Sie stehen vor Basel und Benfica, allerdings hinter Atlético Madrid. Das dritte deutsche Team, der BVB,  beendet die Gruppenphase auch auf Rang 2. Gruppensieger wurden die Spurs aus Tottenham, Dortmund steht vor dem niederländischen Meister Feyenoord und Anderlecht. Als einziges deutsches Team konnte Hoffenheim die Gruppenphase nicht überstehen. Mit Barcelona und Liverpool hatte man aber auch zwei harte Brocken vor sich. Man landete vor dem FC Porto auf Rang 3 und qualifizierte sich so zumindest für die Europa League.

Im Achtelfinale treffen de Bayern nun auf Juventus Turin, Dortmund trifft auf Atlético Madrid und Leipzig bekommt es mit Paris Saint-Germain zu tun.

Deutsche Teams in der Europa League

In der Europea League schafft nur der SC Freiburg mit Rang 2 es, die Gruppenphase zu überstehen. Man musste sich nur hinter Athletic Bilbao einorden. Köln scheidet als Dritter hinter Olympique Marseille und Galatasaray Istanbul aus. Die Hertha aus Berlin landet hinter Olympique  Lyon und der KAA Gent ebenfalls nur auf dem dritten Platz.

In der Zwischenrunde trifft Freiburg auf Zenit St. Petersburg un der Champions League Absteiger aus Hoffenheim trifft auf Red Bull Salzburg.

Interna

Nach der guten Hinrunde wollte ich meine Chance nutzen und beim Vorstand einige Dinge anfragen. Mit Erfolg konnte ich dafür sorgen, dass die Jugendeinrichtungen für 2.3 € Mio ausgebaut werden. Eine vertretbare Investition wenn man bedenkt, dass die Knappenschmiede schon jetzt erfolgreich arbeitet. Mir fiel auf, dass unser Datenanalysezentrum nur rudimentär vorhanden ist. Hier werde ich wohl als nächstes ansetzen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.