Die Malocher aus’m Pott (S01E02)

Das Setup steht. Der Speicherstand wurde direkt gespeichert. Die ersten Änderungen am Mitarbeiterstab wurden getätigt. Der Kader wurde das erste Mal begutachtet und hier und da wurden ein paar schnelle Änderungen vorgenommen. Die erste Saison kann also starten.

Was bisher geschah: Saison 2017/18: Episode 01

Vorbereitung

Ich bin eigentlich kein Fan der Vorbereitungsspiele. Zumindest nicht, wenn es darum geht sie zu organisieren. Immer häufiger mache ich jedoch eine Ausnahme davon um meine persönliche Methode der Vorbereitung einzubringen. Statt Spiele gegen Mannschaften aus den unteren Ligen, Amateurvereine oder meine zweite Mannschaft will ich mich gleich mit Top Mannschaften messen um zu schauen, wie weit die Mannschaft gehen kann und zu was sie in der Lage ist. Zum Abschluss der Vorbereitung geht es dann wiederum gegen schwächere Mannschaften um die Fitness zu stabilisieren und einen kleinen Moralschub zu bekommen.

Die Vorbereitung startete mit dem jährlichen Spiel gegen Zenit St. Petersburg. Wir verloren zwar mit 2:3, kassierten den Gegentreffer aber erst in der 93. Minute – ärgerlich aber verkraftbar. Ein Sieg gegen Wattenscheid wurde vorausgesetzt und geliefert. Der zweite größere Brocken war der FC Porto. Das Ergebnis spiegelt die Leistung wider – wir schossen in der 94. Minute den hoch verdienten Ausgleich. Ein 2:0 gegen Anderlecht rundete die bisher gute Vorbereitung ab. In einer Neuauflage des UEFA-Cup-Finales von 1997 wurde Inter Mailand eingeladen, leider könnte man fast schon sagen. Wir waren komplett chancenlos und wurden über die Flügel überrannt, Icardi stand gefühlt immer frei. Eine völlig verdiente 0:6 Klatsche, die uns hoffentlich nicht komplett aus der Bahn warf. Vor dem Trainingslager gab sich noch Benfica auf Schalke die Ehre, die wir dann wiederum mit 5:2 nach Hause geschickt haben. Zwei lockere Siege gegen Mattersburg und Kapfenberg rundeten die Vorbereitung ab. Trotz 8-10 Wechseln zur Halbzeit hat das Team konstant gute Leistungen gezeigt. Alle Spieler bekamen Spielpraxis und ich war frohen Mutes für das erste offizielle Saisonspiel.

DFB-Pokal

Das vom Vorstand ausgegebene Ziel im DFB-Pokal war das Erreichen des DFB-Pokal LogoViertelfinales.  Aller Anfang ist schwer und der Weg zum Viertelfinale startet mit dem ersten, offiziellen Saisonspiel. DFB-Pokal, 1. Runde. Jedes Jahr die Chance für niederklassige Mannschaften und Amateure den Profis ein Schnippchen zu schlagen. Schalke musste in der ersten Runde beim Lüneburger SK Hansa antreten.

DFB-Pokal, 1. Runde

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wirklich wider. Fast 20 Schüsse aufs Tor und nur einer ging rein. Die Chancenverwertung war alles andere als gut aber ich kann mich sonst nicht beschweren. Kein Spieler verletzte sich, die Moral stimmte und wir haben uns nicht zu sehr verausgabt. Die erste Hürde zum MInimalziel Viertelfinale wurde genommen. In Runde 2 treffen wir auf Heidenheim.

Bundesliga

Die Saison wurde mit einem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart eröffnet. Zuhause gewannen wir relativ locker mit 3:1. Ein knapper und glücklicher Auswärtssieg in Leverkusen folgte. Ein torreiches 3:3 in Augsburg, wo wir erst in der Nachspielzeit ausgleichen konnten, war der Vorläufer für zwei weitere Siege. Die erste Saisonniederlage setzte es gegen den dann Tabellenletzten Werder Bremen. In Hannover folgte dann ein weiterer Sieg. Das große Highlight war jedoch das Revier-Derby. Lange sah es nach einer Niederlage aus, doch wir konnten ein :2 in einen 3:4 Sieg drehen. Nach der Hälfte der Hinrunde stehen wir bei 7 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage. Der Start war besser als ich es mir erhofft habe. Allerdings zeigen die Ergebnisse schon unser Dilemma: in allen außer zwei Spielen haben wir mindestens ein Gegentor kassiert. Die Defensive steht bei weitem nicht so gut wie gehofft und noch rettet uns oft unser unermüdliches Pressing, anrennen und die damit erzielten Tore. Im Laufe der Saison muss hier auf jeden Fall weiter experimentiert werden. All das soll jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir aktuell sehr gut dastehen.

Ergenisse nach der ersten Hälfte der Hinrunde

Randnotizen

Transfers

Der nach Jena ausgeliehene Florian Krüger hat sich bei einem Sturz im ersten Spiel gleich an der Schulter verletzt. Er fällt ca. 2 Monate aus, ich werde ihn jedoch nicht vorzeitig zurück beordern. Nach erfolgreicher Genesung wird er weiter bis zum Ende der Saison in der Lichtstadt kicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.